18.04.2014

WEIDEN

Entwicklung des Klinikums vorausgeplant

Mit dem Erwerb des ehemaligen Augustiner-Seminars hat die Kliniken Nordoberpfalz AG die Basis für zukünftige Entwicklungen am Standort Weiden geschaffen. Das Gelände ist insbesondere für die Realisierung des geplanten achten Bauabschnitts vorgesehen. Diese Planung wird nun öffentlich vorgestellt: Neubau einer Palliativ- sowie Infektionsstation mit aufgesetztem Landeplatz für Rettungshubschrauber,Erweiterung der bestehenden Notaufnahme im Hauptgebäude. 

Die Bismarckstraße wird abgesenkt und für Autos gesperrt. Als Fuß- und Radwegeverbindung bleibt sie aber weiterhin öffentlich nutzbar. Darüber hinaus ist geplant – insbesondere auch zur Überbrückung eines drohenden Stellplatzengpasses während der Sanierung der Tiefgarage des Klinikums – auf dem Augustiner-Gelände in mehreren Abschnitten insgesamt rund 290 Stellplätze zu schaffen. Dazu gibt es vor allem in der Kurfürstenstraße bereits kritische Stimmen. 

Den Startschuss für das Bebauungsplanverfahren hatte der Weidener Stadtrat bereits am 24. März diesen Jahres gegeben. Bei der „frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung“ können die Bürger nun ab nächster Woche ihre Meinung und Wertung zu den geplanten Erweiterungen des Klinikum äußern.

Advertisements